MTB DAV NürnbergEreignisseAllereiBildergalerieKontakt? aber bitteImpressum
Nürnbergs DAV Radler
2008
älter
2009
2010
2011
2012
Heinrich Uhl Weg, der Klassiker!
             
 Der Heinrich Uhl Weg hat eine Gesamtlänge von 36 km.
Wir picken uns ein Teilstück von 17 km heraus, dass wir mit einem Weg südlich des Wiesenttal
zu einem Rundweg mit Startpunkt in Streitberg verbinden.
Diese Beschreibung soll nur eine Anregung zur Durchführung dieser schönen und
sehr anspruchsvollen Tour sein und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Es werden die Karten vom Bayerischen Vermessungsamt
"Naturpark Fränkische Schweiz Veldensteiner Forst Blatt UK L 29, 1: 50 000"
oder vom Fritsch Verlag "Blatt 53, 1: 50 000" empfohlen.


              

               Trailabfahrt über der Oswaldhöhle bei Muggendorf             
   
Der Ausgangspunkt ist das Freibad in Streitberg. Streitberg liegt in mitten der Fränkischen Schweiz und ist
über die B 470 ab Forchheim nach ca. 17 km zu erreichen. Mit der Bahn fahren wir bis Forchheim und steigen
in die Regionalbahn nach Ebermannstadt um. Ab Ebermannstadt hat man vielfältige Möglichkeiten die Tour zu verlängern,
einfach in die Karte schauen (es gibt auch einen Asphaltweg über Rothenbühl, der die Tour nur um ca. 4 km einfach verlängert).
              
Vom Freibad fahren wir hoch zur Ruine Neideck und bringen unsere Oberschenkel das erste mal zum glühen, im Vorteil sind die Bahnfahrer,
denn schon ein paar km in den Beinen sind Sie entsprechend warm gefahren.
Kurz vor der Zufahrt zur Burgruine geht der Weg mit der Markierung blauer senkrechter Strich rechts nach Trainmeusel ab.
Natürlich lohnt sich ein Abstecher auf die Neideck allemal und wer entsprechende Zeit mit vorgesehen hat,
sollte die tolle Aussicht vom Hauptturm genießen.

           
               
                Die Ruine Neideck thront über dem Wiesenttal
             
Weiter dem blauen Strich folgend haben wir südlich des Wiesenttals den ruhigeren Teil der Tour vor uns.
Der Weg geht an der Talkante mit mäßigen Steigungen und Trails bis nach Gößweinstein.
Durch Gößweinstein müssen wir komplett durch und bevor wir die Hauptstrasse Richtung Behringersmühle erreichen,
fahren wir die Anwohnerstrasse links rein. Auf dieser Strasse immer rechts bleiben bis nach ca. 100 mtr.
 der Wald anfängt. Der Weg ist anfangs geschottert und wird dann zu einem Wanderweg der uns bis in das Wiesenttal
hinunter bringt. Im Talgrund durchfahren wir die Stempfermühle und überqueren die Wiesent auf der Holzbrücke.
Danach hoch zur Bundesstrasse und da sehen wir auch schon links gegenüber den Weg hochwärts im Wald verschwinden.
Nur ein paar Stufen zwingen uns (vielleicht) das Fahrrad zu tragen und nach ca. 1 km treffen wir auf den

Heinrich Uhl Weg mit der Markierung roter Senkrechter Strich auf weißem Grund.


               
     
                Diverse Stellen fährt man besten "hinten"
             
Die kommenden Kilometer werden uns fordern mit Kondition, Fahrtechnik rauf sowie runter.
Die Highlights aufzuzählen würde diesen Tourenbericht sprengen. Ich muss für mich sagen,
fahrtechnisch gehört dieser Weg zu den absoluten Topwegen in der Fränkischen- und Hersbrucker Schweiz.
Wenn wir dann nach ca. 45km und 1000hm wieder am Ausgangspunkt sind, empfehle ich ein paar gepflegte Runden
durch das Freibad und ein wohlverdientes Weizen im Biergarten des Freibades (von Vorteil wenn die Tour im Sommer gefahren wird).


               
              
               Wieder zurück, Freibad Streitberg

Viel Spaß bei der Wiederholung der Tour!!

           

Martin
MTB DAV NürnbergEreignisseAllereiBildergalerieKontakt? aber bitteImpressum